IC TEAM Chemnitz spendet an Kita Fridolin

Dienstag, 17. Dezember 2019 |

Neben der Spende hat Mathias Hermann mit einem Korb mit Obst und Schokolade für Begeisterung bei den Kita-Kindern und Katja Vieweg, der stellvertretenden Kita-Leiterin, gesorgt.

Der Leiter unserer Geschäftsstelle in Chemnitz, Mathias Hermann, hat jetzt eine Spende in Höhe von 1800,- Euro an die Kindertagesstätte Fridolin der Kindervereinigung Chemnitz e.V. übergeben. In der Einrichtung gibt es auch schon Pläne für die Verwendung, wie Leiterin Stefanie Lederer erklärt: „Unser 6000 Quadratmeter großes Außengelände mit seinem schönen alten Baumbestand, möchten wir mit unseren Kindern, deren Eltern und unserem Träger nach und nach zu einem naturnahen Garten umgestalten. Die Umgestaltung unseres Gartens hat bereits begonnen. Wir haben viele kleine Anschaffungen geplant wie Sitzgelegenheiten, Bepflanzung etc. Zudem würden wir gern noch ein paar größere Projekte starten, unter anderem eine Hangrutsche bauen und einen Outdoor-Gruppenraum errichten.“

In dem Garten sollen die Kinder Möglichkeiten bekommen, um die Natur zu erleben, zu entdecken, zu genießen, zu achten und zu schützen. „Große, komplexe Spielgeräte, wie man sie heute auf vielen Spielplätzen findet, haben in unserem Gelände keinen Platz. Vielmehr setzen wir auf individuelle, einzelne und bedürfnisorientierte Spielelemente, die sich harmonisch in unser lebenspraktisches und naturnahes Gesamtkonzept einfügen“, so Stefanie Lederer.

Träger der Kita Fridolin ist der Verein Kindervereinigung Chemnitz, der mehrere Kindertagesstätten in Chemnitz betreibt und sich mit vielen weiteren Einrichtungen und Projekten wie etwa Schulsozialarbeit, Jugendfreizeiteinrichtungen oder einem Spielmobil in der Kinder- und Jugendarbeit engagiert.

Die IC TEAM Personaldienste GmbH spendet in diesem Jahr zum dritten Mal nach 2017 Geld an Einrichtungen, in denen Kinder und/oder Jugendliche betreut oder unterstützt werden. Geschäftsführer Enrico Paul erklärt auch, warum: „Wir als IC TEAM durften in unserer fast 30-jährigen Geschichte immer wieder neue Märkte fachlich und regional erschließen. Deshalb wollen wir gern von dem, was uns selbst zugeflossen ist, einen Teil in die Region zurückgeben. Was wäre da besser, als die Investition in Kinder und Jugendliche.“

Für die Spenden nutzen wir an unseren Standorten die Mittel, die bislang für Kundengeschenke ausgegeben wurden. Zehn Geschäftsstellen bzw. Filialen spenden einen Betrag an Einrichtungen vor Ort. Insgesamt kommen wir auf eine Summe von 8.900 Euro.

Den Anfang in diesem Jahr hat unsere Geschäftsstelle Grimma gemacht. Gespendet haben auch schon unsere Geschäftsstelle in Nordhausen, unsere Geschäftsstelle in Hoyerswerda, unsere Filiale in Cottbus, unsere  Geschäftsstelle in Leipzig, unsere Geschäftsstelle in Plauen, unsere Geschäftsstelle in Kamenz, unsere Geschäftsstelle in Baruth und zum Abschluss unsere Filiale in Neustadt in Sachsen.